Rezept für Kürbis Suppe


Aus ayurvedischer Sicht hat Kürbis eine Vata-reduzierende Wirkung. Er ist wärmend und ist deshalb ideal für den Herbst und Winter. Die Kerne des Kürbis und das Fruchtfleisch enthalten außerdem gute Inhaltsstoffe. Kürbis enthält Betacarotin, was eine Vorstufe vom Vitamin A ist. Vitamin A hat eine antioxidative Wirkung und kann dabei helfen freie Radikale zu eliminieren. Kürbis enthält auch viele Ballaststoffe, was besonders gut für unsere Darmgesundheit ist. 
Kürbiskerne fürs Topping sind kleine Kraftpakete. Sie enthalten Zink, Magnesium, Eisen und Selen. 

  • 1 Zwiebel
  • 2 Pastinaken
  • 2 Möhren
  • 1 TL Ingwer
  • 500g Kürbis (I love Muskat oder Hokkaido)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 MPs chilli
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 Thymianzweige

Zwiebel klein schneiden und anbraten, Pastinaken, Möhren, Kürbis in Stücke schneiden und kurz mit anbraten. Kurkuma, Ingwer und Chilli mit dazu geben und mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Thymianzweige dazu geben

30 Minuten köcheln lassen, Thymianzweige aus der Suppe nehmen, anschießend pürieren und mit angerösteten Kürbiskernen servieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kraftmischer Kurkuma Pulver Kurkuma Pulver bio
Inhalt 250 g (2,00 € * / 100 g)
ab 5,00 € *
ingwer pulver bio Ingwerpulver bio
Inhalt 250 g (3,08 € * / 100 g)
ab 7,70 € *