Warum gibt es bei Chia-Samen eine gesetzlich vorgeschriebene Dosierung?

Wir werden immer wieder gefragt, weshalb auf Chia Samen Verpackungen eine Tagesdosis von 15g angegeben wird und ob man Chia Samen überdosieren kann.

Chia Samen sind noch recht neu auf dem Markt. Und bei jedem neuartigen Lebensmittel das auf den Europäischen Markt kommt wird zunächst einmal geprüft ob das Lebensmittel zum Verzehr geeignet ist. Wenn es zum Verzehr geeignet ist, dann wird von der Europäischen Kommission geprüft in welcher Menge es verzehrt werden darf.

Die Zulassungspflichtig für Neuartige Lebensmittel „Novel-Food-Verordnung“ begann 1997. Alle neuartigen Lebensmittel müssen seither ein Zulassungsverfahren durchlaufen, bevor sie auf den Markt dürfen.

Ein kleines Beispiel um was für harmlose Lebensmittel es sich dabei handelt: In den 1970er Jahren kamen die ersten Kiwis auf den Europäischen Markt. Heute wäre das ohne weitere Prüfung nicht mehr möglich.

Die Chia Samen dürfen nun laut der Europäischen Kommission in einer Tagesdosis von 15 g ca. 2 Esslöffel „gefahrlos“ konsumiert werden.

Was man noch wissen sollte…

Chia Samen weisen einen sehr hohen Omega-3-Fettsäuren-Anteil auf, das ist eine wichtige Info für Menschen die blutverdünnende Medikamente zu sich nehmen. Chia Samen können wie ein natürlicher Blutverdünner wirkt und können daher in Kombination mit Blutverdünnungsmittel eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Natürlich kann man die blutverdünnende Wirkung der Chia Samen auch positiv für sich nutzen, doch das sollte man erst nach Rücksprache mit seinem Arzt tun. Diese Tatsache ist wohl auch einer der Gründe weshalb es eine Tagesdosis für Chia Samen gibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Chia Samen (Salvia hispanica L.)  bio Chia Samen (Salvia hispanica L.) bio
Inhalt 500 g (1,26 € * / 100 g)
ab 6,30 € *