Blähungen

Bei der Verdauung von Nahrung im Darm entstehen gelegentlich Gase wie Kohlendioxid und Methan. Diese Gase können dazu führen, dass sich überschüssige Luft im Verdauungstrakt ansammelt und Unwohlsein verursacht. Glücklicherweise schenkt uns die Natur Pflanzen, die sich als wirksam erwiesen, um solchen Beschwerden vorzubeugen.

Bei der Verdauung von Nahrung im Darm entstehen gelegentlich Gase wie Kohlendioxid und Methan. Diese Gase können dazu führen, dass sich überschüssige Luft im Verdauungstrakt ansammelt und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blähungen

Bei der Verdauung von Nahrung im Darm entstehen gelegentlich Gase wie Kohlendioxid und Methan. Diese Gase können dazu führen, dass sich überschüssige Luft im Verdauungstrakt ansammelt und Unwohlsein verursacht. Glücklicherweise schenkt uns die Natur Pflanzen, die sich als wirksam erwiesen, um solchen Beschwerden vorzubeugen.

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Anis ganz bio
Anis ganz bio
Anis hat ein sehr würzigen und süßlichen Geschmack, ist sehr aromatisch und erinnert an Lakritze
Inhalt 0.25 kg (40,00 € * / 1 kg)
10,00 € *
Brotbackmischung - SaatenVitalis glutenfrei bio
Brotbackmischung - SaatenVitalis glutenfrei bio
Entdecken Sie eine neue Dimension des Geschmacks
Inhalt 0.5 kg (13,20 € * / 1 kg)
6,60 € * 7,90 € *
Brotbackmischung - Urkorn Vital Brotmix 1
Brotbackmischung - Urkorn Vital Brotmix 1
Entdecken Sie eine neue Dimension des Geschmacks
Inhalt 0.5 kg (13,20 € * / 1 kg)
6,60 € * 7,50 € *
Brotbackmischung - Urkorn Vital Brotmix 2
Brotbackmischung - Urkorn Vital Brotmix 2
BIO Brotbackmischung - Entdecken Sie eine neue Dimension des Geschmacks
Inhalt 0.5 kg (12,40 € * / 1 kg)
6,20 € * 7,20 € *
Brotbackmischung - VitalSpross Brotzauber bio
Brotbackmischung - VitalSpross Brotzauber bio
Entdecken Sie das ultimative Backerlebnis mit unserer Bio Brotbackmischung
Inhalt 0.5 kg (13,20 € * / 1 kg)
6,60 € * 7,90 € *
NEU
darm vital komplex probiotic
Darm Vital Komplex Kapseln 60 Stk.
Entdecken Sie die Kraft lebender Bakterien mit unserem Probiotischen Bakterienkomplex
Inhalt 0.035 kg (671,43 € * / 1 kg)
23,50 € *
Fencheltee (Fenchelsamen ganz) bio
Fencheltee (Fenchelsamen ganz) bio
Fencheltee bio - Spitzenqualität aus Türkei
Inhalt 0.25 kg (23,60 € * / 1 kg)
ab 5,90 € *
Kraftmischer Bio Hafer-Vollkornmehl, glutenfrei
Hafermehl glutenfrei bio
Bio Hafer-Vollkornmehl, glutenfrei
Inhalt 0.5 kg (16,00 € * / 1 kg)
ab 8,00 € *
Kraftmischer Kamillenblüten bio
Kamillenblüten bio
Ein Hochgenuss an natürlichen wohlriechenden Pflanzenölen
Inhalt 0.25 kg (48,00 € * / 1 kg)
ab 12,00 € *
Kraftmischer Kardamom bio gemahlen
Kardamom gemahlen bio
Kardamompulver schmeckt hocharomatisch, besitzt eine leichte Schärfe
Inhalt 0.1 kg (109,00 € * / 1 kg)
10,90 € *
Koriander gemahlen bio
Koriander bio gemahlen
Koriander gemahlen in Premium-Qualität.
Inhalt 0.25 kg (32,00 € * / 1 kg)
8,00 € *
Kräuter Liebe Kapseln
Kräuter Liebe (Bitterkräuter) 150 Stk.
Bitterkräuter Mischung aus Kümmel, Wacholder, Wermut, Anis, Schafgarbe und mehr...
Inhalt 0.064 kg (218,75 € * / 1 kg)
14,00 € * 16,50 € *
1 von 2

Blähungen – Ein Tabuthema

Blähungen, ein Thema, das uns alle betrifft und doch oft mit Peinlichkeit behaftet ist. Als Kinder finden wir es meist noch lustig, wenn uns ein Pups entfährt, doch mit zunehmendem Alter wird dieses natürliche Phänomen zunehmend unangenehmer. Dabei gilt es, eines vorweg zu nehmen: Jeder tut es, der eine laut, der andere leise. Blähungen sind ein ganz normaler Teil des menschlichen Verdauungsprozesses.

Wie entstehen Blähungen?

Blähungen entstehen hauptsächlich im Dickdarm, wo Bakterien die unverdaulichen Bestandteile unserer Nahrung zersetzen. Bei diesem Prozess entstehen mehrere Liter Gas täglich, hauptsächlich bestehend aus Stickstoff, Sauerstoff, Kohlendioxid, Methan und Wasserstoff.
Ein Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut ins Blut aufgenommen und schließlich über die Lungen ausgeatmet. Der Rest, der nicht auf diesem Weg entweicht, wird als Pups durch den Anus abgegeben. Der Druck, mit dem das Gas entweicht, bestimmt die Lautstärke des Geräuschs: Je größer der Druck, desto lauter der Pups. Blähungen sind somit ein völlig normaler Vorgang, der zeigt, dass unser Verdauungssystem arbeitet. Allerdings können sie durch bestimmte Lebensmittel und Essgewohnheiten verstärkt werden, was zu unangenehmen Situationen führen kann.

Arten von Blähungen und ihre Ursachen

Blähungen können sich auf verschiedene Weisen bemerkbar machen und unterschiedliche Ursachen haben. Hier sind einige der häufigsten Arten und ihre möglichen Hintergründe:

  • Lautes Gluckern und Geräusche im Bauch: Oft entstehen diese Geräusche durch die Bewegung von Luft und Flüssigkeit im Darm. Ein harter Bauch und das Gefühl von zu viel Luft im Bauch können auf eine Überproduktion von Gasen hinweisen.
  • Festsitzende Blähungen: Der Bauch ist aufgebläht und fühlt sich voll an. Begleitende Symptome können Übelkeit, Krämpfe und sogar Durchfall sein. Mögliche Ursachen sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten, wie Laktose- oder Fruktoseintoleranz, oder ein Reizdarmsyndrom.
  • Blähungen bei Frauen: Hormonelle Veränderungen, insbesondere Schwankungen von Östrogen und Progesteron, können Blähungen verursachen. Progesteron verlangsamt den Verdauungsprozess, was zur Ansammlung von Gasen und Luft führt. Frauen in den Wechseljahren erleben häufig Heißhungerattacken und eine veränderte Verdauung, was ebenfalls Blähungen verstärken kann.
  • Völlegefühl und Blähbauch: Ein Gefühl der Überfüllung im Bauch, oft begleitet von Krämpfen. Kann durch den Verzehr von gasbildenden Lebensmitteln wie Bohnen, Kohl oder kohlensäurehaltigen Getränken verstärkt werden. Blähungen sind oft ein Zeichen dafür, dass das Verdauungssystem nicht optimal arbeitet. Häufig sind sie harmlos, können jedoch auch ein Hinweis auf zugrunde liegende Probleme wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder hormonelle Schwankungen sein.

Warum riechen manche Pupse?

Der Geruch von Pupsen kann von unangenehm bis nahezu geruchlos variieren, und dafür gibt es mehrere Gründe. Hauptsächlich sind es schwefelhaltige Gase, die den charakteristischen Geruch verursachen. Diese Gase entstehen, wenn bestimmte Bakterien im Darm schwefelhaltige Proteine abbauen, die in unserer Nahrung vorkommen. Zu den häufigsten schwefelhaltigen Verbindungen gehören Schwefelwasserstoff, Methanthiol und Dimethylsulfid, die alle einen starken, unangenehmen Geruch haben.
Zusätzlich zum normalen Verdauungsprozess kann eine Fehlbesiedlung des Darms, auch als Dysbiose bekannt, ebenfalls zu übelriechenden Blähungen führen. Bei einer Dysbiose ist das Gleichgewicht der Darmflora gestört, was zu einer Überproduktion bestimmter Gase führen kann. Diese Fehlbesiedlung kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie:

  • Antibiotika: Die Einnahme von Antibiotika kann die nützlichen Bakterien im Darm dezimieren und schädliche Bakterien begünstigen.
  • Ungesunde Ernährung: Eine Ernährung, die reich an Zucker, Fett und verarbeiteten Lebensmitteln ist, kann das Wachstum schädlicher Bakterien fördern.
  • Stress und Lebensstil: Chronischer Stress und ein ungesunder Lebensstil können das Gleichgewicht der Darmflora negativ beeinflussen.

Diese Faktoren tragen dazu bei, dass mehr schwefelhaltige Gase produziert werden, was zu stärker riechenden Blähungen führt. Ein gesunder Darm ist daher nicht nur wichtig für die allgemeine Gesundheit, sondern auch für die Reduktion unangenehmer Gerüche bei Blähungen.

Hausmittel gegen Blähungen

Hausmittel Wirkungsweise Anwendung
Fenchel Krampflösend und entblähend Fencheltee
Kümmel Verringert Gasbildung, wirkt krampflösend Kümmelsamen kauen, Kümmeltee
Pfefferminze Beruhigt den Magen-Darm-Trakt, lindert Blähungen Pfefferminztee, Pfefferminzöl-Kapseln
Melisse Entspannt die Darmmuskulatur Melissentee
Ingwer Fördert die Verdauung, entspannt die Darmmuskulatur Frischer Ingwertee, Ingwerstücke im Essen
Anis Verdauungsfördernd, blähungslindernd Anistee
Kräuterliebe Kapseln Mischung aus Fenchel, Kümmel und Anis zur Unterstützung der Darmgesundheit Einnahme nach Packungsanleitung

Diese Tabelle bietet eine Übersicht über verschiedene Hausmittel gegen Blähungen, ihre Wirkungsweisen und wie sie angewendet werden können.

Blähungen bei Lebensmittelunverträglichkeiten

Blähungen können oft durch Lebensmittelunverträglichkeiten verursacht werden. Dabei ist der Körper nicht in der Lage, bestimmte Nahrungsbestandteile vollständig zu verarbeiten. Die häufigsten Unverträglichkeiten betreffen Gluten, Fructose und Laktose. Hier ist ein Überblick über die Prozesse, die bei diesen Unverträglichkeiten ablaufen:

Glutenunverträglichkeit (Zöliakie)

  • Bei einer Glutenunverträglichkeit kann der Körper das in Weizen, Roggen, Gerste und anderen Getreidesorten enthaltene Gluten nicht verarbeiten.
  • Das Immunsystem reagiert auf Gluten und schädigt die Dünndarmschleimhaut, was die Nährstoffaufnahme beeinträchtigt.
  • Dies führt zu einer Vielzahl von Symptomen, einschließlich Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen und Müdigkeit.

Fructosemalabsorption

  • Bei Fructosemalabsorption kann der Dünndarm Fructose (Fruchtzucker) nicht richtig aufnehmen.
  • Die unverdaute Fructose gelangt in den Dickdarm, wo sie von Bakterien fermentiert wird, was zur Produktion von Gasen führt.
  • Die Folgen sind Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall und ein aufgeblähter Bauch.

Laktoseintoleranz

  • Bei Laktoseintoleranz fehlt dem Körper das Enzym Laktase, das notwendig ist, um Laktose (Milchzucker) in Milchprodukten zu verdauen.
  • Die unverdauter Laktose gelangt in den Dickdarm und wird dort von Bakterien fermentiert, was zur Bildung von Gasen führt.
  • Dies verursacht Symptome wie Blähungen, Bauchkrämpfe, Durchfall und Übelkeit.

Was passiert bei einer Unverträglichkeit?

  • Unvollständige Verdauung: Der Körper kann bestimmte Zucker oder Proteine nicht vollständig abbauen.
  • Fermentation im Dickdarm: Die unverdauten Nahrungsbestandteile gelangen in den Dickdarm, wo sie von Bakterien zersetzt werden. Dieser Fermentationsprozess produziert Gase wie Wasserstoff, Methan und Kohlendioxid.
  • Gasbildung und Druck: Die Ansammlung dieser Gase führt zu Blähungen und einem aufgeblähten Bauch. Der Druck kann zu Unwohlsein und Schmerzen führen.
  • Symptome: Typische Symptome sind Blähungen, Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall und manchmal Übelkeit.
Zuletzt angesehen