Über das Basenfasten

Der Herbst ist mehr als nur eine Jahreszeit; er trägt eine ganz spezielle energetische Qualität in sich, die ideal zum Entgiften geeignet ist. Es ist die Zeit, in der die Natur sich verabschiedet und uns ein letztes Mal in leuchtenden Farben ihre Schöpfung präsentiert. Die Ernte ist eingefahren, die Arbeit ist getan. Nun ist es an der Zeit, loszulassen.

In dieser Zeit drängt die Energie nach innen, zur Erde hin. Die Erde atmet ein. Die Pflanzensäfte sinken in die Wurzeln hinab. Die Blätter trocknen aus, werden braun und fallen ab, ebenso wie die verbliebenen Früchte und Samen. Es ist die ideale Zeit zum Basenfasten.

Über das Basenfasten

Das Basenfasten stellt eine besondere Art der Entschlackung dar, bei der ausschließlich Lebensmittel mit basischem Charakter gesessen werden. Im Gegensatz zum Heilfasten erlaubt das Basenfasten, sich satt zu essen, da es eine reichhaltige Auswahl an basischen Nahrungsmitteln bietet. Diese Ernährungsform eignet sich auch hervorragend zur Unterstützung von Entgiftungskuren. Doch wie funktioniert das Basenfasten genau?

Was ist Basenfasten?

Basenfasten ist eine Ernährungsmethode, bei der Sie sich zwei Wochen lang auf basische Lebensmittel konzentrieren, ohne Kalorien zu zählen. Basische Lebensmittel sind solche, die Ihrem Körper helfen, seinen Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Dabei essen Sie vor allem Gemüse, Obst, Nüsse, Samen, Kräuter und hochwertige Öle. Diese Lebensmittel sind in der Regel reich an Mineralstoffen und Vitaminen.

Während des Basenfastens meidet man säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte, Zucker und Weißmehlprodukte. Stattdessen betont man die Zufuhr von basischen Nahrungsmitteln wie grünem Gemüse, Zitrusfrüchten, Mandeln und ähnlichen gesunden Optionen.

Zusätzlich zur Ernährung empfiehlt sich Massagen, basische Bäder, Fußbäder und Leberwickel in den Plan zu integrieren. Diese Maßnahmen sollen Ihren Körper bei der Entgiftung und dem Säureabbau unterstützen.

Das Ziel des Basenfastens ist es, Ihren Körper von schädlichen Säuren zu befreien, das Wohlbefinden zu steigern und möglicherweise auch Gewicht zu verlieren, ohne dabei Kalorien zählen zu müssen. Es handelt sich um eine gesunde und ausgewogene Methode zur Verbesserung Ihrer Ernährung und Ihres Gesundheitszustands.

Basenfasten eine sanfte Variante des Fastens

Basenfasten bietet verschiedene Vorteile gegenüber anderen Fastenkuren, da es sich auf eine spezifische Ernährungsweise konzentriert, die darauf abzielt, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu regulieren.

Vorteile des Basenfastens im Vergleich zu anderen Fastenmethoden

  • Erhaltung der Nährstoffe: Beim Basenfasten konzentriert man sich auf basische Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Nüsse und Samen. Diese Lebensmittel sind reich an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Im Gegensatz dazu können einige andere Fastenkuren zu einem Verlust dieser Nährstoffe führen.
  • Sättigung: Beim Basenfasten darf man sich satt essen, da man eine Vielzahl von basischen Lebensmitteln essen kann. Dies ist in der Regel angenehmer und einfacher durchzuhalten als Fastenkuren, die strenge Kalorienbeschränkungen oder den Verzicht auf feste Nahrung erfordern.
  • Gesundheitsfördernde Wirkungen: Basenfasten wird oft mit positiven gesundheitlichen Effekten in Verbindung gebracht, wie der Verbesserung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Körper, der Entgiftung, der Reduzierung von Entzündungen und möglicherweise der Gewichtsabnahme.
  • Langfristige Anwendbarkeit: Basenfasten kann als langfristige Ernährungsumstellung praktiziert werden, um einen gesünderen Lebensstil beizubehalten. Im Gegensatz dazu sind einige andere Fastenkuren eher kurzfristige Maßnahmen.
  • Vielfalt an Lebensmitteln: Basenfasten erlaubt eine abwechslungsreiche Auswahl an basischen Lebensmitteln, was es einfacher macht, eine ausgewogene Ernährung beizubehalten. Dies kann dazu beitragen, Heißhunger und Nährstoffmangel zu vermeiden.
  • Individuelle Anpassbarkeit: Basenfasten kann an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben angepasst werden, während andere Fastenkuren oft sehr strikte Regeln haben.

Beschwerden, die durch Basenfasten besser werden können

  • Verdauungsprobleme
  • Müdigkeit und Kraftlosigkeit
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Gicht
  • Gewichtsprobleme
  • Stimmungsschwankungen
  • Immer wieder erkältet sein
  • Allergien
  • Schlechter Schlaf
  • Kopfschmerzen oder Migräne
  • Hautprobleme
  • Haar- und Nagelprobleme

Basenfasten- eine Anleitung

Basenfasten kann oft intensiver sein, als man anfänglich denkt. Aus meiner eigenen Erfahrung rate ich dazu, mit etwa drei Einstiegstagen zu beginnen, insbesondere wenn Sie regelmäßig Kaffee oder Alkohol trinken. Diese Tage kann man nutzen, um die ersten basischen Rezepte auszuprobieren und den Einkauf so zu planen, dass man für die kommende Woche ausreichend gutes und leckeres Obst und Gemüse vorrätig hat.

Gekeimte Produkte sind erlaubt! Das machen das ganze wesentlich einfacher. gekeimter Buchweizen ist Beispielsweise ideal für Pfannkuchen eignet, wenn man mal etwas Gehaltvolleres möchte oder unser gekeimtes Brot zum selber backen. Das macht satt und ist bekommlich.

Während dieser Vorbereitungsphase ist es hilfreich, die Mahlzeiten im Voraus zu planen damit man Snacks wie Datteln und Mandeln für den kleinen Hunger zwischendurch zur Verfügung hat. Zwischendurch geht auch ein Smoothie.

Hier ein einfaches Rezept:

  • 2 Karotten
  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • Ein großes Stück Ingwer
  • Stilles Wasser

Alles gut durchmixen und genießen.

Frühstück beim Basenfasten

Das Frühstück beim Basenfasten ist eine wahre Freude für die Sinne. Morgens können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so viel Obst genießen, wie Sie möchten. Erlaubt ist ungesüßte Mandelmilch zusammen mit basischem gekeimtem Müsli oder Erdmandelflocken in Kombination mit frischem Obst. Eine weitere köstliche Option sind Puddings aus püriertem Obst, angereichert mit Hanfsamen, Flohsamen und Chia-Samen. Am besten lässt die Zutaten über Nacht quellen und genießt sie am nächsten Tag. Natürlich ist es ideal, saisonales und regionales Obst und Gemüse zu wählen, aber letztendlich sollte es Ihnen vor allem schmecken!

Porridge, ist ein beliebtes Frühstück beim Basenfasten, es kann auf verschiedene Weisen zubereitet werden. Haferflocken bilden normalerweise die Grundlage für Porridge. Im nicht gekeimten Zustand werden Haferflocken allerdings nicht  basisch verstoffwechselt. Jedoch ändert sich dies, wenn sie gekeimt sind.

Alternativ zu Haferflocken können auch Erdmandelflocken oder andere gekeimte Saaten  verwendet werden, um eine basische Porridge-Variante zu kreieren.

basenfasten-fruehstueck

Buchweizen gekeimt, Chia Samen, Dinkelflocken gekeimt, Erdmandelflocken, Flohsamenschalen, Frühstücksliebling Müsli gekeimt, Gerstenflocken gekeimt, Haferflocken gekeimt, Hanfsamen gekeimt, Leinsamen gekeimt, Porridge gekeimt, Porridge gekeimt glutenfrei

Das Basische Mittagessen

Für das Mittagessen eignen sich Salate Lasse Sie sich von dem inspirieren, was Sie im Laden oder im Kühlschrank anspricht.

Eine großartige Möglichkeit, deine Salate aufzupeppen, ist das Hinzufügen von Sprossen wie Kresse, Radieschen, Brokkoli oder Alfalfa. Man kann die Sprossen selber zu ziehen. Dadurch erhalten Sie eine Extraportion Vitamine und Frische in Ihren Salaten. Diese Sprossen eignen sich übrigens auch hervorragend auch fürs Frühstück oder Mittagessen.

Eine weitere leckere Option für das Mittagessen sind Pfannkuchen aus gekeimtem Buchweizen.

basenfasten-mittagessen 

Ein basisches Pfannkuchen-Grundrezept, folgende Mehlsorten eignen sich dafür.

Zutaten:

  • 150 g Mehl (Buchweizen, Teffmehl, Kichererbsenmehl, Mandelmehl)
  • 300 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandel-, Hafer- oder Reismilch)
  • etwas Sprudelwasser
  • Eine Prise Salz
  • Kokosöl oder ein anderes pflanzliches Öl zum Braten

Das Abendessen

Das Abendessen ist während des Basenfastens die Zeit, für leichtere Mahlzeiten. Suppen stehen dabei ganz oben auf der Liste. Wenn Sie Suppen mit Süß-Kartoffeln kombinieren, sind sie nicht nur lecker, sondern auch sehr sättigend. Lassen Sie Ihren Körper entscheiden, wonach er verlangt und was er in diesem Moment benötigt!

basenfasten-abendessen 

Diese Basische Süßkartoffelsuppe ist reich an Ballaststoffen und Nährstoffen und eignet sich gut für eine basische Ernährung. Sie können die Gewürze und Kräuter je nach Geschmack anpassen und die Suppe mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern, um den Geschmack aufzufrischen. 

  • 2 große Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Karotte, geschält und gewürfelt
  • 1 Selleriestange, gewürfelt
  • 1 Teelöffel Ingwer, gerieben
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Liter Gemüsebrühe (am besten selbstgemacht oder ohne Hefeextrakte)
  • 1 Teelöffel Kokosöl oder Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Petersilie oder Koriander zum Garnieren (optional)

So gehts:

  1. In einem großen Topf das Kokosöl oder Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gehackte Zwiebel, den Knoblauch, die Karotte, den Sellerie und den geriebenen Ingwer hinzufügen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten anschwitzen, bis das Gemüse leicht weich wird.

  2. Die Gewürze (Kurkuma, Kreuzkümmel und Paprikapulver) hinzufügen und weitere 2 Minuten rühren, bis sie duften.

  3. Die gewürfelten Süßkartoffeln in den Topf geben und alles gut vermischen.

  4. Die Gemüsebrühe hinzufügen, die Hitze auf niedrig reduzieren und die Suppe etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind.

  5. Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab oder in einem Mixer pürieren, bis sie glatt ist. Achten Sie darauf, vorsichtig zu sein, da die Suppe heiß ist.

  6. Die pürierte Suppe zurück in den Topf geben und bei Bedarf mehr Brühe hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Die Suppe erneut erhitzen und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

  7. Die Süßkartoffelsuppe in Schalen gießen und nach Belieben mit frischer Petersilie oder Koriander garnieren. 

Basisches Brot

Das Weglassen von Brot während des Basenfastens kann für viele tatsächlich eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn sie Brot in ihrer täglichen Ernährung gewohnt sind. Glücklicherweise gibt es jedoch alternative Optionen, die das Fasten erleichtern können und man muss nicht auf Brot verzichten.

In ihrer gekeimten Form verwandeln sich sämtliche Getreidesorten in basische Stoffe. Während des Keimprozesses werden die im Korn enthaltenen Proteine in leicht verdauliche Eiweißbausteine, auch Aminosäuren genannt, umstrukturiert. Die Mineralstoffe durchlaufen ebenfalls eine Veränderung, wodurch sie vom Körper effizienter aufgenommen werden können. Im Keimling ist der Gehalt an Enzymen und Vitaminen um ein Vielfaches höher im Vergleich zum ruhenden Korn. Dieser Anstieg lässt sich auf die Aktivierung des Samens zurückführen, wenn er mit Wasser in Berührung kommt.

Die Verwendung von Brotbackmischungen aus gekeimten Saaten ist eine großartige Möglichkeit, um während des Basenfastens köstliches und gesundes Brot zu genießen. Diese Mischungen  voller wertvoller Nährstoffe und bieten eine gute Alternative zu herkömmlichem Brot.

Basische Lebensmittel

Obst Säure-Basen-Wert (pH)
Ananas Basisch (3,5 - 5,2)
Äpfel Basisch (7,0 - 7,5)
Aprikosen Basisch (8,0)
Avocado Basisch (8,0)
Bananen Basisch (5,0 - 6,5)
Birnen Basisch (7,0 - 7,5)
Clementinen Basisch (3,5 - 4,5)
Datteln (frisch, ungesüsst) Basisch (8,0)
Erdbeeren Basisch (7,0 - 7,5)
Feigen Basisch (8,0)
Grapefruits Basisch (3,0 - 3,3)
Heidelbeeren Basisch (3,5 - 4,5)
Himbeeren Basisch (3,0 - 3,9)
Honigmelonen Basisch (6,2 - 6,7)
Johannisbeeren (rot, weiß, schwarz) Basisch (3,5 - 4,5)
Kirschen (sauer, süß) Sauer (pH < 7,0)
Kiwis Sauer (pH < 7,0)
Junge Kokosnüsse Basisch (6,0 - 7,4)
Limetten Sauer (pH < 7,0)
Mandarinen Sauer (pH < 7,0)
Mangos Sauer (pH < 7,0)
Mirabellen Sauer (pH < 7,0)
Nektarinen Sauer (pH < 7,0)
Oliven (grün, schwarz) Sauer (pH < 7,0)
Orangen Sauer (pH < 7,0)
Pampelmusen Sauer (pH < 7,0)
Papayas Sauer (pH < 7,0)
Pfirsiche Sauer (pH < 7,0)
Pflaumen Sauer (pH < 7,0)
Preiselbeeren Sauer (pH < 7,0)
Gemüse / Pilze Säure-Basen-Wert (pH)
Algen (Nori, Wakame, Hijiki, Chlorella, Spirulina) Basisch (8,0 - 9,0)
Auberginen Basisch (7,0 - 7,2)
Austernpilz Basisch (7,2 - 7,6)
Blumenkohl Basisch (6,0 - 7,1)
Bohnen, grün Basisch (7,0 - 7,3)
Brokkoli Basisch (6,0 - 7,0)
Champignon Basisch (6,0 - 6,8)
Chicoree Basisch (5,0 - 5,2)
Chinakohl Basisch (6,0 - 6,2)
Erbsen, frisch Basisch (6,5 - 7,0)
Fenchel Basisch (6,0 - 6,8)
Frühlingszwiebeln Basisch (7,0 - 7,3)
Grünkohl Basisch (5,5 - 6,5)
Gurken Basisch (7,0 - 7,2)
Karotten Basisch (7,0 - 7,4)
Kartoffeln Basisch (5,0 - 7,0)
Kohlrabi Basisch (6,2 - 6,5)
Kürbisarten Basisch (5,0 - 6,0)
Lauch (Porree) Basisch (5,5 - 6,8)
Mangold Basisch (5,5 - 6,8)
Paprika Basisch (6,0 - 6,2)
Pastinaken Basisch (5,0 - 6,5)
Petersilienwurzel Basisch (5,0 - 6,0)
Pfifferling Basisch (6,0 - 7,0)
Radicchio Basisch (4,0 - 4,8)
Radieschen Basisch (7,0 - 7,2)
Rettich (weiss, schwarz) Basisch (5,0 - 6,0)
Romanesco (Blumenkohlart) Basisch (6,0 - 6,5)
Rote Beete Basisch (5,5 - 6,5)
Rotkohl Basisch (5,0 - 6,0)
Schalotten Basisch (5,0 - 5,5)
vSchwarzwurzel Basisch (5,5 - 6,5)
Sellerie (Stauden- und Knollensellerie) Basisch (5,5 - 6,5)
Shiitake Basisch (6,0 - 6,5)
Spitzkohl (Zuckerhut) Basisch (5,5 - 6,5)
Steckrüben Basisch (5,0 - 6,0)
Steinpilz Basisch (6,0 - 6,8)
Süsskartoffeln Basisch (5,0 - 6,2)
Tomaten roh Basisch (4,0 - 4,9)
Trüffelpilz Basisch (6,0 - 7,5)
Weisskohl Basisch (5,0 - 6,0)
Wirsing Basisch (5,5 - 6,5)
Zucchini Basisch (5,5 - 6,8)
Zuckermais (frisch) Basisch (6,0 - 7,0)
Zwiebel Basisch (5,3 - 5,8)
Kräuter / Salate Säure-Basen-Wert (pH)
Basilikum Basisch (7,0 - 7,3)
Bohnenkraut Basisch (7,0 - 7,5)
Borretsch Basisch (6,0 - 7,0)
Brennnessel Basisch (7,0 - 7,5)
Brunnenkresse Basisch (6,5 - 7,0)
Chicoree Basisch (5,0 - 5,2)
Chilischoten Basisch (7,0 - 7,5)
Chinakohl Basisch (6,0 - 6,2)
Dill Basisch (5,5 - 6,5)
Eichblattsalat Basisch (6,0 - 6,5)
Eisbergsalat Basisch (5,5 - 6,0)
Endivien Basisch (5,5 - 6,0)
Feldsalat Basisch (6,0 - 6,5)
Fenchelsamen Basisch (7,0 - 7,4)
Friseesalat Basisch (5,5 - 6,5)
Gartenkresse Basisch (7,0 - 7,5)
Ingwer Basisch (7,0 - 7,5)
Kapern Basisch (7,0 - 7,3)
Kardamom Basisch (7,0 - 8,0)
Kerbel Basisch (7,0 - 7,5)
Kopfsalat Basisch (6,0 - 6,5)
Koriander Basisch (6,0 - 6,7)
Kreuzkümmel Basisch (7,0 - 7,5)
Kümmel Basisch (5,5 - 6,0)
Kurkuma (Gelbwurz) Basisch (7,0 - 7,5)
Lattich Basisch (6,0 - 6,5)
Liebstöckel Basisch (7,0 - 7,5)
Lollo-Bionda-Salat Basisch (6,0 - 6,5)
Lollo-Rosso-Salat Basisch (6,0 - 6,5)
Löwenzahn Basisch (6,0 - 6,8)
Majoran Basisch (6,0 - 6,7)
Meerrettich Basisch (5,5 - 6,8)
Melde (spanischer Spinat) Basisch (6,0 - 6,5)
Melisse Basisch (6,0 - 6,5)
Muskatnuss Basisch (7,0 - 7,5)
Nelken Basisch (6,0 - 7,0)
Oregano Basisch (6,0 - 6,7)
Petersilie Basisch (6,0 - 6,7)
Pfeffer (weiss, rot,schwarz, grün) Basisch (6,0 - 7,5)
Pfefferminze Basisch (6,0 - 7,0)
Piment (Nelkenpfeffer) Basisch (6,0 - 7,0)
Portulak (Postelein) Basisch (6,0 - 6,5)
Radicchio Basisch (4,0 - 4,8)
Romanasalat Basisch (6,0 - 6,5)
Rosmarin Basisch (5,5 - 6,5)
Rucola (Rauke) Basisch (6,0 - 6,5)
Safran Basisch (5,5 - 6,8)
Salbei Basisch (5,5 - 6,8)
Sauerampfer, Sauerkraut (roh) Basisch (5,5 - 6,5)
Sprossen / Keime Säure-Basen-Wert (pH)
Alfalfa Basisch (7,5 - 8,0)
Amaranth (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Buchweizen Basisch (7,0 - 7,5)
Dinkel (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Fenchelsamen Basisch (7,0 - 7,4)
Kichererbsen (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Koriandersamen Basisch (7,0 - 7,5)
Kresse Basisch (7,0 - 7,5)
Leinsamen Basisch (7,0 - 7,5)
Linsen (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Mungobohnen (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Rosabi (Kohlrabiart) Basisch (7,0 - 7,4)
Rotklee Basisch (7,0 - 7,4)
Rucola Basisch (7,0 - 7,5)
Senfsamen Basisch (7,0 - 7,5)
Sesam (ungeschält) Basisch (7,0 - 7,5)
Sonnenblumenkerne Basisch (7,0 - 7,5)
Weizen (gekeimt) Basisch (7,0 - 7,5)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Braunhirse fermentiert Braunhirsemehl bio gekeimt, fermentiert,...
Inhalt 0.25 kg (35,60 € * / 1 kg)
ab 8,90 € *
Kraftmischer Brennnesselpulver bio Brennnesselpulver bio
Inhalt 0.25 kg (43,60 € * / 1 kg)
ab 10,90 € *
Brokkolisamen Kraftmischer Brokkolisamen (Broccoli Sprossen) bio
Inhalt 0.2 kg (32,50 € * / 1 kg)
ab 6,50 € *
Brotbackmischung - VitalSpross Brotzauber bio Brotbackmischung - VitalSpross Brotzauber bio
Inhalt 0.5 kg (15,80 € * / 1 kg)
7,90 € *
 Brennnesselblätter Tee bio Brennnesselblätter Tee bio
Inhalt 0.25 kg (32,00 € * / 1 kg)
8,00 € *
Brokkolipulver Kraftmischer Brokkoli Pulver bio
Inhalt 0.25 kg (60,00 € * / 1 kg)
15,00 € *
brennnesselsamen bio kraftmischer Brennnesselsamen bio
Inhalt 0.15 kg (86,67 € * / 1 kg)
ab 13,00 € *
Kraftmischer Erdmandelflocken Erdmandelflocken (Erdmandelmehl) bio
Inhalt 0.5 kg (15,98 € * / 1 kg)
ab 7,99 € *
Flohsamenschalen Flohsamenschalen bio
Inhalt 0.5 kg (28,00 € * / 1 kg)
ab 14,00 € *
brennesselwurzel Brennnesselwurzel bio
Inhalt 0.08 kg (43,75 € * / 1 kg)
3,50 € *
Buchweizen ganz, gekeimt, bio Buchweizen ganz, gekeimt, bio
Inhalt 0.5 kg (17,40 € * / 1 kg)
8,70 € *
Kraftmischer Kurkuma Pulver Kurkuma Pulver bio
Inhalt 0.25 kg (20,00 € * / 1 kg)
ab 5,00 € *
kraftmischer leinmehl teilentölt bio Leinmehl (Leinsamenmehl) bio, teilentölt
Inhalt 0.5 kg (9,00 € * / 1 kg)
4,50 € *
Brokkoli gekeimt, bio Brokkoli gekeimt, Bio-Rohkostqualität
Inhalt 0.2 kg (42,50 € * / 1 kg)
8,50 € *
Dinkel gekeimt geflockt bio Dinkel gekeimt, geflockt bio
Inhalt 0.5 kg (14,00 € * / 1 kg)
7,00 € *
Brotbackmischung - SaatenVitalis glutenfrei bio Brotbackmischung - SaatenVitalis glutenfrei bio
Inhalt 0.5 kg (15,80 € * / 1 kg)
7,90 € *
Chia Samen bio Chia Samen (Salvia hispanica L.) bio
Inhalt 0.5 kg (13,00 € * / 1 kg)
ab 6,50 € *
Kraftmischer Feigen getrocknet Feigen bio, ungeschwefelt, ungezuckert
Inhalt 0.5 kg (21,80 € * / 1 kg)
10,90 € *
Gekeimtes Müsli Frühstücksliebling - gekeimtes Müsli, bio
Inhalt 0.5 kg (17,80 € * / 1 kg)
8,90 € *
gerstengras pulver Gerstengras bio
Inhalt 0.5 kg (31,00 € * / 1 kg)
ab 15,50 € *
TIPP!
Grünkohl Pulver bio Grünkohl Pulver bio
Inhalt 0.2 kg (57,50 € * / 1 kg)
11,50 € *
Haferflocken gekeimt, glutenfrei, bio Haferflocken gekeimt, glutenfrei, bio
Inhalt 0.5 kg (17,00 € * / 1 kg)
8,50 € *
Hanfsamen gekeimt bio Hanfsamen gekeimt, Bio-Rohkostqualität
Inhalt 0.2 kg (35,00 € * / 1 kg)
7,00 € *
Kraftmischer Ingwerstücke Ingwerstücke wildwuchs
Inhalt 0.5 kg (14,00 € * / 1 kg)
7,00 € * 8,50 € *
Kürbiskerne gekeimt Kürbiskerne gekeimt, Bio-Rohkostqualität
Inhalt 0.2 kg (44,50 € * / 1 kg)
8,90 € *
leinsamen bio braun Leinsamen bio
Inhalt 1 kg
6,50 € *
kurkuma pfeffer kapseln Kurkuma Pfeffer Kapseln 150 Stk.
Inhalt 0.075 kg (200,00 € * / 1 kg)
15,00 € *
Leinsamen angekeimt und geschrotet, bio Leinsamen gekeimt und geschrotet, bio
Inhalt 0.2 kg (27,50 € * / 1 kg)
ab 5,50 € *
medjool datteln Medjool Datteln bio
Inhalt 0.5 kg (22,80 € * / 1 kg)
11,40 € *
teffmehl Teffmehl bio
Inhalt 0.5 kg (14,00 € * / 1 kg)
ab 7,00 € *